Lesen Sie hier

Wir heissen alle herzlich willkommen, gemeinsam zu meditieren. Wir treffen uns virtuell und stärken uns dadurch gegenseitig in unserer Motivation. So können wir die Schliessung unseres Meditationsraums kompensieren und trotzdem ein Gefühl des „miteinander“ hervorbringen.

Wir freuen uns auf Ihre / deine Teilnahme

Samstagsmeditationen vom 21. März bis 18. April 9.00-10:45


Mittwochmeditation vom 25. März bis 22. April 18.00-18:50


Sonntagmeditationen vom 22. März und 12. April 19:30-20:20

Die Zugangsdaten erhalten Sie über unsere Administration

Unsere Lehrerin Hildi Thalmann Chang She 常捨 hat das Buch von Meister Sheng Yen „Die Chan-Praxis des Stillen Gewahrseins“ ins Deutsche übersetzt. Ab sofort ist es bei Chan Bern oder im Buchhandel erhältlich.



Aus dem Klappentext: Hier wird eine spirituelle Praxis dargelegt, die so unkompliziert ist, dass jedermann sie lernen kann, und die doch reich genug ist, um ein Leben lang damit zu arbeiten.

Die traditionelle Chan-Methode (chinesisches Zen) des Stillen Gewahrseins beginnt mit nicht mehr, als alle Gedanken wegzulegen außer dem Gewahrsein, wie man selber „nur sitzt“. Diese Methode ist in der Ausführung so einfach, dass sie manchmal die „Methode ohne Methode“ genannt wird, wie der Titel zeigt – doch so einfach sie ist, ist diese Praxis doch subtil und tiefgründig, mit dem Potenzial zu ständig subtileren Feinheiten, wenn die Praktizierenden in ihrer Meisterung weiterschreiten.

Wenn sie diese Methode vollständig durchdringen, führt diese radikale Form, den beschäftigten Geistesstrom zu entleeren, zur Wahrnehmung des weiten Ozeans reinen Gewahrseins.